Gemeinschaftspraxis Dres. med. Schäfer-Wegert und Pawlak - Herzlich willkommen

Nachsorge - Piercingpflege

Nach dem Schmuck-Einsatz wird die Operations-Stelle von uns steril verbunden. Der Kunde bekommt eine genaue Einweisung zum Verbandswechsel für die erste Woche nach dem Eingriff. Nach 7 Tagen findet in der Praxis eine Kontrolluntersuchung statt. In der Regel kann das Piercing ab diesem Zeitpunkt ohne Verband getragen werden.

Das Piercing soll immer mit sauberen Händen angefasst werden. Dafür reicht es, die Hände etwas länger als üblich mit einer normalen, handelsüblichen Seife zu waschen. Das Piercing selbst kann beim Duschen ausgiebig mit Leitungswasser und Seife abgewaschen werden. Die Anwendung von Desinfektionslösungen ist in der Regel nicht notwendig. Laienhafte Anwendung von Desinfektionsmitteln zu Hause kann zur Bildung resistenter Keime führen.

Im Falle einer Rötung oder Schwellung im Bereich des Piercings ist die Vorstellung in der Praxis ratsam, um weitere Komplikationen zu vermeiden.

Ein neues Schmuckstück darf erst nach vollständiger Abheilung der Wunde eingesetzt werden.